0 0
My cart

VELUVIA cell

  • Der Inhaltsstoff Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • Enthält u. a. Macha, Traubenkern, Tagetes und Acaibeeren
  • Mit Hyaluron, Vitamin D und E und vielen sekundären Pflanzenstoffen
  • Ohne Zusatzstoffe im Inhalt der Kapsel, TÜV-zertifiziert: „Kontrollierte Qualität“
37,90 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl.
Versandkosten
Grundpreis 118,14 € / 100 Gramm (g)
Auf Lager
37,90 €
  • Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt Lorem ipsum dolor sit amet,
  • Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt Lorem ipsum dolor sit amet,
  • Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt Lorem ipsum dolor sit amet,
Glutenfrei
Laktosefrei
Ohne
Gelatine
Ohne
Farbstoffe
Ohne
Aromastoffe
Ohne
Füllstoffe
Ohne konservierende Antioxidationsmittel
Ohne Trenn- und Bindemittel

Anti-Aging von innen: Deine innovative Nahrungsergänzung mit natürlicher Cell-Formel

VELUVIA cell ist eine bedarfsoptimierte Mikronährstoff-Kombination mit natürlichen Zutaten, extra zusammengestellt für Deine Zellen. Mit diesem ausgewählten Superfood und seinen antioxidativ-wirksamen Inhaltsstoffen unterstützt Du Deinen Körper gleich in mehrerer Hinsicht: Die enthaltenen Vitamine C und E tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen; Vitamin D und Folsäure haben eine wichtige Funktion bei der Zellteilung. Und die Vitamine K und D3 tragen zur Erhaltung normaler Knochen bei. All diese lebensnotwendigen Vitamine haben also einen zielspezifischen Gesundheitsbezug. Ernähre Dich gesund und bleib so jung, wie Du Dich fühlst – so lautet die Anti-Age-Formel. Weil Du Dich mit dem Altern nicht einfach abfinden möchtest und gesunde Ernährung im Alltag nicht immer leicht umzusetzen ist, haben wir zur Ergänzung für Dich nach neuesten Erkenntnissen aus der Superfood-Forschung ein Nährstoff-Präparat mit innovativer Zusammensetzung entwickelt. In VELUVIA cell sind hochwertige Superfoods mit besonderen Eigenschaften kombiniert, darunter Aloe vera, Ginkgo und Matcha. Sie liefern wichtige sekundäre Pflanzenstoffe, die Du in konventionellen, chemisch-synthetischen Nahrungsergänzungsmitteln so nicht findest. Traubenkerne etwa werden für ihren hohen Gehalt an Resveratrol geschätzt - ein sogenanntes Phytoalexin aus der bedeutsamen Gruppe der Polyphenole.

Diese Einflüsse lassen Deine Zellen altern

Dein Körper ist täglich zahlreichen Einflüssen von außen ausgesetzt, die deine Zellen strapazieren und altern lassen, etwa UV-Strahlung im Sonnenlicht, Stress im Beruf, Schlafmangel und eine unausgewogene Ernährung. Wenn Du Dich für gesunde Ernährung interessierst, hast Du wahrscheinlich schon einmal von der antioxidativen Wirkung von Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen gehört, die auf unsere Zellen wie eine Verjüngungskur wirken. Aber ist Dir auch bewusst, welchen Gesundheitsnutzen der antioxidative Effekt von Mikronährstoffen hat? Durch verschiedene Körpervorgänge wie Atmung, Stoffwechselprozesse oder entzündliche Prozesse aber auch durch ungünstige äußere Einwirkungen entstehen im Körper freie Radikale. Dabei handelt es sich um äußerst reaktionsfreudige Atome oder Moleküle mit einem ungepaarten Elektron, die Deine Zellen schädigen oder sogar zerstören können. Bei einem erhöhten Aufkommen entsteht dabei im Organismus sogenannter oxidativer Stress. Das ist einer der wesentlichen Gründe für das Altern Deines Körpers. Gerade übermäßiger Stress, intensiver Sport, Umweltgifte, Medikamente, Alkoholkonsum, Zigarettenrauch oder Strahlungen wie UV- oder Röntgen-Strahlen sind Auslöser für eine vermehrte Bildung freier Radikale. Davor solltest du dich also so gut es schützen und deinem Körper zum Abbau der freien Radikale Radikalfänger in Form von Antioxidantien oder Vitamin E zuführen. Diese sind insbesondere in pflanzlichen Lebensmitteln zu finden. Zum Zellschutz und zur Vorbeugung vorzeitiger Alterungspresse ist eine gesunde Ernährung somit unerlässlich.

Nährstoffe und Zutaten

Nährstoffepro Tagesportion% NRV*
Vitamine
Vitamin D3 5 µg 100%
Vitamin E 6,6 mg α-TE 55%
Vitamin K 75 µg 100%
Vitamin C 40 mg 50%
Folsäure 200 µg 100%
Sekundäre Pflanzenstoffe
Flavone 9,6 mg
Lutein 8 mg
Resveratrol 6 mg
Sonstige
Hyaluron 47,5 mg

* % der Referenzmenge gemäß Lebensmittelverordnung (EU) Nr. 1169/2011, Anhang XIII.

Zutaten:
Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose, Karottenextrakt 10 %, Goldhirseextrakt 10 %, Matcha 6 %, Shiitakepulver 6 %, Aloe Vera-Pulver 6 %, Acaifruchtpulver 6 %, Traubenkernmehl 6 %, Knöterichextrakt 6 %, Aroniabeerenextrakt 5 %, Natriumhyaluronat 5 %, Tagetesextrakt 4 %, Ginkgoextrakt 4 %, Menachinon, D-α-Tocopherylacetat, Heidelbeerfruchtpulver 2 %, Cholecalciferol, Pteroylmonoglutaminsaure

Verzehrempfehlung

Täglich 2 Kapseln (= Tagesportion) mit etwas Wasser einnehmen oder geöffneten Inhalt in eine Mahlzeit einrühren. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. VELUVIA cell ist ein Nahrungsergänzungsmittel. Jede Verpackung enthält 30 Tagesportionen à 2 Kapseln. Nettofüllmenge: 32,08 g

Hinweise

VELUVIA cell ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und Hyaluron.

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung oder einen gesunden Lebensstil.

Bitte bewahren Sie das Produkt kühl und trocken und außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:
VELUVIA GmbH
Winterhuder Weg 78a
22085 Hamburg



Bewertung hinzufügen

VELUVIA cell ist ein komplexes Produkt

Bestens formuliert, wenn jugendliche Frische Dein Thema ist! Unsere Mikronährstoffmischung auf Pflanzenstoff-Basis, die einen wertvollen Beitrag leistet, um Deine Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Bestehend aus

  • 12 sorgsam ausgewählte Superfood-Inhaltsstoffe
  • Acai, Heidelbeere und Aronia für effektive Beerenpower
  • Aufgewertet mit Matcha, Traubenkern und Tagetes
  • Mit Hyaluron und der Kraft sekundärer Pflanzenstoffe
  • Vitamin E trägt dazu bei, Deine Zellen vor oxidativem Stress zu schützen

DIE PERFEKTE ZUSAMMENSETZUNG

Acaibeeren

Bereits seit Jahrhunderten stehen die 1 bis 2 Zentimeter kleinen Früchte der Acai-Palme auf dem Speiseplan der Einwohner des Amazonasgebiets. Aus ökologischer und ernährungsphysiologischer Sicht zählt die Frucht mittlerweile sogar zu den wertvollsten Schätzen dieser Region. In den letzten Jahren ist die dunkelblaue Beere, der man eine vitalisierende und verjüngende Wirkung nachsagt, auch in Europa und den USA immer populärer geworden. Durch ihren hohen Gehalt an Antioxidanzien gilt sie als wahrer Jungbrunnen: Sie schützt wirksam vor aggressiven Sauerstoff-Radikalen, die unsere Zellen angreifen und Schäden an Proteinen, Membranstrukturen und der Erbsubstanz (DNA) verursachen. Durch die Entgiftung freier Radikale trägt die Acaibeere so zu einem langfristigen Funktionserhalt der Zellen bei und schützt unsere Gewebe und Organe vor vorzeitiger Alterung.

Aroniabeeren

Die meisten Menschen kennen die Aroniabeere, die botanisch zu den Rosengewächsen gehört, vermutlich unter dem Namen Apfelbeere. Schon die nordamerikanischen Indianer verwendeten die dunkelblaue Frucht des bis zu 2 Meter hohen Strauchs als natürliche Vitaminquelle. Insbesondere der hohe Vitamin C-Gehalt macht die Aroniabeere zu einem wirkungsvollen Antioxidans: Das Vitamin „fängt“ freie Radikale – zellschädigende Moleküle, die bei Stoffwechselprozessen im Körper entstehen können – ab, so dass sie die Zellen nicht mehr angreifen können. Auch für das Immunsystem ist Vitamin C wichtig: Es steigert die Leistungsfähigkeit, stärkt das Bindegewebe und fördert die Wundheilung der Haut. Das Multitalent Aroniabeere bietet aber noch mehr: Sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Phenole wirken entzündungshemmend und gefäßschützend. Auch die Folsäure in der Aroniabeere schützt das Herz-Kreislauf- und Nervensystem und ist darüber hinaus auch an der Zellteilung und Blutbildung beteiligt.

Aloe Vera

Bereits im alten Ägypten wurde die Aloe Vera als Nutzpflanze kultiviert und als Hautpflegemittel angewendet. War das aus Nordafrika stammende Affodillgewächs im Mittelalter vor allem aufgrund seiner verdauungsfördernden Wirkung beliebt, wird Aloe Vera heutzutage vor allem wegen seiner zellregenerativen Fähigkeiten eingesetzt. Der Milchsaft der dicken, fleischigen bis zu 50 Zentimeter langen Blätter enthält viele sekundäre Pflanzenstoffe, etwa Anthranoide wie Aloin, Bitterstoffe und Polysaccharide. Letztere haben eine wichtige Schutzfunktion für die Zellen: Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Zellwand und schützen die Zellen vor Wasserverlust und somit vor dem Austrocknen. Zudem fördern die Inhaltsstoffe der Aloe Vera den natürlichen Wundheilungsprozess der Haut, wirken entgiftend und erhöhen die natürliche Widerstandskraft der Zellen gegen Krankheitserreger wie Bakterien und Pilze.

Shiitake-Pilze

Der Shiitake-Pilz ist uns vor allem als schmackhafter Würz- und Speisepilz bekannt. Neben dem Champignon ist er der zweithäufigste Speisepilz der Welt. In China, seinem Ursprungsland, ist er hingegen weit mehr als eine beliebte Delikatesse: hier hat sich der Pilz mit seinem breiten Spektrum an Vitalstoffen vor allem als wertvolle Heilpflanze bewährt. Zu den wichtigsten Vitalstoffen gehören zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, darunter Vitamin D3 und Kalzium, die für einen gesunden Knochenstoffwechsel und den Erhalt der Knochensubstanz essenziell sind. Besonders bedeutsam ist auch das Polysaccharid Lentinan, das die Regeneration unserer Immunzellen anregt und das Immunsystem stimuliert. Es unterstützt dadurch unseren Organismus bei der Abwehr von Krankheitserregern und der Beseitigung entarteter und nicht mehr funktionsfähiger Zellen. Das erklärt die dem Shiitake-Pilz zugeschriebene Schutzfunktion vor Krebserkrankungen und vor bestimmten Virusinfektionen. Ein weiterer wichtiger Wirkstoff der Shiitake-Pilze ist das Eritadenin, das dazu beitragen kann, den Cholesterinspiegel und den Blutdruck zu senken.

Studentenblume (Tagetes)

Die Studentenblume, auch als Tagetes bekannt, gehört zu den Korbblütlern und stammt ursprünglich aus Mexiko und Mittelamerika. Bereits die Azteken verehrten die Pflanze vor rund 600 Jahren aufgrund ihrer Heilkräfte und auch hierzulande ist sie mehr als nur eine reine Zierpflanze in Blumenkästen und Gartenanlagen. Der wichtigste gesundheitsfördernde Inhaltsstoff der Tagetes ist der Pflanzenfarbstoff Lutein, der zur Gruppe der Carotinoide gehört und auch als Lebensmittelfarbstoff verwendet wird. Lutein spielt eine Schlüsselrolle beim Sehvorgang und schützt das Auge als wirksames Antioxidans außerdem vor Zellschädigung und einem Verlust der Sehkraft. Auch dem natürlichen Alterungsprozess der Haut kann Lutein dank seiner zellregenerativen und entzündungshemmenden Eigenschaften entgegenwirken.

Ginkgo

Der Ginkgo ist eine Baumart, die bereits seit 250 Millionen Jahren existiert. In seiner Heimat China hat der ausgesprochen widerstandsfähige Baum sogar die Eiszeiten überlebt und gilt deshalb als lebendes Fossil. Seine fächerförmigen, zweispaltigen Blätter machen den Ginkgo auch zu einer botanischen Besonderheit, denn obwohl er aussieht wie ein Laubbaum, zählt er dennoch zu den Nadelhölzern. Seine heilsame Wirkung ist in China bereits seit 2000 Jahren bekannt. Mittlerweile ist der Ginkgo weltweit verbreitet und hat sich aufgrund verschiedener Inhaltstoffe, die sich vor allem in den Blättern des Nadelbaums befinden, auch in der modernen Welt als Heilpflanze bewährt. Flavonoide, Ginkgolide und Terpene schützen als hochwirksame Antioxidanzien vor allem unsere Nervenzellen vor schädlichen Sauerstoffradikalen und unterstützten unsere Merk- und Denkfähigkeit. Außerdem werden den Wirkstoffen gefäßerweiternde und durchblutungssteigernde Eigenschaften zugeschrieben.

Goldhirse

Die Hirse war bereits im Altertum und im Mittelalter eines der meistangebauten Getreide und galt aufgrund ihrer goldgelben Farbe und ihrer zahlreichen Körner als Symbol für Fruchtbarkeit und Reichtum. Heute wird die zu den Süßgräsern zählende Pflanze hauptsächlich in den Tropen oder in gemäßigten Klimazonen angebaut. Das Hirsekorn ist das kleinste Getreidekorn überhaupt. Es ist von einer harten und mineralhaltigen Schale umgeben, die unverdaulich ist und vor dem Kochen entfernt werden muss. Der Hirse werden zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. Sie ist außergewöhnlich reich an Kieselsäure, die zum Aufbau von Knochen, Knorpel, Bindegeweben, Haaren und Nägeln beiträgt und unseren Zellen und Geweben Halt und Struktur verleiht. Darüber hinaus enthält Hirse viele Mineralstoffe, insbesondere Eisen, Magnesium, Fluor, Phosphor, Kalium und Zink. Letzteres unterstützt zusammen mit Vitamin E die Entgiftung von freien Sauerstoff-Radikalen und trägt somit wesentlich zum Funktionserhalt unserer Zellen bei.

Heidelbeeren

Die Heidelbeere gehört zu der Familie der Heidekrautgewächse und wächst vorwiegend in den gemäßigten und nordischen Zonen Europas und Asiens. Im deutschen Sprachraum sind die kleinen, dunkelblauen Beeren auch als Schwarz- oder Blaubeeren bekannt. Sie sind reich an Gerbstoffen (Tanninen), Vitaminen, Flavonolen und Anthocyanen. Diese blauen, violetten oder roten Pflanzenfarbstoffe gehören zu den kraftvollsten natürlichen Antioxidanzien und schützen unsere Zellen zusammen mit den ebenfalls in der Blaubeere enthaltenen Vitaminen A, E und C vor Alterung und Funktionsverlust. Außerdem stärken Anthocyane unser Immunsystem und lindern entzündliche Prozesse, die unsere Zellen schädigen und ihre Regeneration stören können.

Karotte

Die Karotte gehört zu den ältesten Nahrungsmitteln der Menschen. Bereits unsere Vorfahren in der Steinzeit sammelten Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzeln und andere Wurzelgemüse, die eine wichtige Nahrungsgrundlage bildeten. Auch heute liegt die Karotte voll im Trend, denn sie ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Vor allen Dingen enthält kein anderes Gemüse so viel Beta-Carotin wie die Karotte. Beta-Carotin ist ein hochwirksames Antioxidans aus der Gruppe der Carotinoide, das unsere Haut vor UV-Strahlen schützt und Zellschäden verhindert, indem es freie Radikale abwehrt. So verringern Karotten nicht nur das Risiko an Krebs zu erkranken, sondern haben auch einen positiven Einfluss auf unsere Immunzellen und wirken Entzündungen entgegen.

Knöterich

Der Knöterich ist auch unter den Namen Blutstillkraut, Blutgarbe, Harnzwangkraut oder Lungenkraut bekannt. Er gehört zur Familie der Knöterichgewächse und wächst fast überall auf der Erde. Hierzulande ist er häufig am Wegesrand und auf Wiesen zu finden. Der Knöterich wird schon lange als nützliche Heilpflanze verwendet. Durch seinen hohen Gehalt an Kieselsäure und Gerbstoffen hilft er, Zellen und Gewebe zu stabilisieren. Seine Flavonoide, insbesondere das Resveratrol, haben außerdem eine ausgeprägte antioxidative Wirkung und schützen vor allem die Zellen unserer Blutgefäße und unsere Nervenzellen vor Angriffen freier Sauerstoffradikale. Nicht zuletzt lindert Resveratrol entzündliche Prozesse, die als entscheidender Faktor für eine beschleunigte Zellalterung gelten.

Matcha

Matcha ist ein grüner Tee aus Japan und China, der seit Jahrtausenden Anwendung in der ostasiatischen Medizin findet. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen der leuchtend grünen Teeblätter zählen das „Tee-Koffein“ Teein mit seinem belebenden Effekt, das Theanin, eine besondere Aminosäure, die Gefäßerkrankungen und Gedächtnisverlust vorbeugen kann, und die Catechine, die ebenso wie der Gerbstoff Tannin freie Sauerstoffradikale unschädlich machen. Die antioxidative Wirkung der Catechine kann dazu beitragen, die Entartung von Zellen zu verhindern, was das Risiko reduziert, an Krebs zu erkranken. Außerdem unterstützen die Catechine zusammen mit dem Mineralstoff Kalzium den Aufbau und Erhalt unserer Knochen und helfen somit, einer Osteoporose vorzubeugen. Darüber hinaus hat Matcha-Tee eine positive Wirkung auf Blutgefäße, Blutdruck und Kreislauf.

Traubenkern

Ursprünglich nichts anderes als ein Abfallprodukt der Weinherstellung, entpuppt sich der Traubenkern zunehmend als wahres Anti-Aging-Wunder. Denn in dem kleinen Kern steckt das bisher stärkste bekannte Antioxidans, das OPC. Die so genannten oligomeren Proanthocyanidine gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen und sind in verschiedenen Früchten und Gemüsesorten enthalten. Bereits im 16. Jahrhundert stellten nordamerikanische Indianer einen Tee aus der OPC-haltigen Baumrinde des Pinienbaums her, der die gefürchtete Vitamin-C-Mangelkrankheit Skorbut heilen konnte. Das aus Weintraubenkernen gewonnene OPC übertrifft die antioxidative und zellschützende Wirkung von Vitamin C um das 18-fache, die von Vitamin E sogar um das 50-fache. Es wird vom Körper innerhalb kürzester Zeit aufgenommen und wirkt über einen Zeitraum von etwa 72 Stunden. OPC fördert die Ausscheidung von Giftstoffen aus den Körperzellen, trägt zur Stabilität von Sehnen, Knorpeln, Knochen und Bindegewebe bei und schützt wirksam vor Herz-Kreislauferkrankungen, Gefäßproblemen und Gelenkschmerzen. Zudem regt es das Immunsystem an. Im Gehirn verhindert es die Schädigung von Nervenzellen durch freie Sauerstoff-Radikale und hilft somit, Nervenerkrankungen, wie Alzheimer, vorzubeugen.

das macht veluvia cell besonders

Superfood basiert
Enthält keine Zusatzstoffe
Ausgewogener, aufeinander abgestimmter Nährstoffmix

Veluvia cell liefert unter anderem

55%*

Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin, das als wichtiges natürliches Antioxidans eingestuft wird. Als solches trägt es dazu bei, Körperzellen vor oxidativem Stress zu schützen.
*Pro Tagesportion (%NRV)

100%*

Vitamin K wird vor allem geschätzt für seine gesundheitsrelevante Eigenschaft, zu einer normalen Blutbildung beizutragen. Daneben hat es auch eine Bedeutung für die Knochengesundheit.
*Pro Tagesportion (%NRV)

100%*

Folsäure erfüllt lebenswichtige Aufgaben im Körper. Sie ist für die Zellteilung und die Blutbildung von Bedeutung. Nicht nur Schwangere sollten auf eine ausreichende Versorgung achten.
*Pro Tagesportion (%NRV)

Natürliches Anti-Age durch den bedarfsoptimierten Vitalstoff-Mix von VELUVIA cell

Ein vitaler Körper kann einer beschleunigten Alterung effektiver entgegenwirken. Denn oxidativer Stress gilt auch als Risikofaktor für typische altersbedingte Erkrankungen. Achte also darauf, dass Du deinen Körper entsprechend schützt und ihm wie bei der täglichen Ernährung auch mit Deiner Nahrungsergänzung nur natürliche und gesunde Zutaten zuführst. Etwa mit VELUVIA cell, das reich an natürlichen Antioxidantien ist und optimiert für die antioxidativen Schutzmechanismen Deines Körpers. Doch die Spezialkombination der Superfood Kapseln bietet noch mehr: Die enthaltene Folsäure trägt zur Erhaltung eines normalen Homocystein-Stoffwechsels bei. Mit einem überhöhten Homocystein-Werten steigt das Risiko für verengte Blutgefäße, die wiederum ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellen. Auch an Deiner Haut geht fortschreitendes Alter nicht spurlos vorbei. Mit den Jahren verlieren die Zellen des Bindegewebes zunehmend an Hyaluron und damit an Feuchtigkeit und Elstizität. Daher haben wir diese wertvolle Substanz ebenfalls mit in unsere cell-Mischung aufgenommen. Schließlich muss man Dir Dein Alter nicht unbedingt ansehen. Ergänzt durch weitere Naturstoffe wie den Vitalpilz Shiitake, die Superfrucht Acai und Pflanzen wie Knöterich und Tagetes, ist VELUVIA cell das Mittel der Wahl, wenn Du so aussehen willst, wie du dich fühlst.

Wir fanden andere Produkte, die Ihnen gefallen könnten!

Unser Empfehlung

cell&

Unsere Empfehlung für dich: Wenn dir VELUVIA cell gefällt, dann schau dir doch auch mal diese Produkte an.